Das Energieautarke Haus Frankfurt 

 

Energiebewusst leben – Gemeinschaftlich wohnen 

 

Das Energieautarke Haus Frankfurt ist ein Ort für gemeinschaftliches und nachhaltiges Wohnen.
Dieses Haus versorgt sich und seine Bewohner vollständig selbst:
Strom und Wärme gewinnt es nur aus Sonnenlicht und Luft.
Das ermöglicht ein bewusstes und klimafreundliches Alltagsleben der Bewohner.
Gemeinschaftliches Wohnen und Teilen fördern diesen Lebensstil. 

 

GESUCHT: Wohngruppen 

  • Sieben Wohnungen zwischen 55 und 112 m²  / 2 bis 5 Zimmer
  • Energiebewusster und gemeinschaftlich orientierter Alltag
  • Wohnungsausstattung mit energiesparenden Haushaltsgeräten
  • Gemeinschaftliche zu nutzende Waschküche und Kühlkeller
  • Gemeinschaftlich nutzbarer Garten 
  • Besonders geeignet für Wohnprojekte und generationenübergreifendes Wohnen
  • Baubeginn voraussichtlich 1.Quartal 2018

 

Vorteile

Gemeinschaftlich leben   

  • Gemeinschaftsraum mit Küche 
  • Großer gemeinsamer Garten
  • Wohnungen in verschiedenen Größen für Paare, Familien, Wohngemeinschaften und mehrere Generationen 

Nachhaltig Wohnen 

  • Energiebewusster Alltag
  • Strom und Wärme aus
    nachhaltigen Energiequellen
  • Sharing-Station für E-Autos und Solar-Parker vor der Tür

Kosten sparen   

  • jede Wohnung ausgestattet mit  einem Fernseher und LED-Leuchten
  • jede Küche ausgestattet mit Kühlschrank und Herd
  • Waschmaschinen und Gefriertruhen stehen zur gemeinschaftlichen Nutzung zur Verfügung

 

 

 

Das Haus

Das Energieautarke Haus ist ein Aktivhaus. Es generiert nutzbare Energie aus regenerativen Quellen.

Im Haus entsteht ein Kreislauf aus Erzeugung, Speicherung und Nutzung von Energie. 

Kreislauf

 

Erzeugung

Licht und Luft 

Das Energieautarke Haus versorgt sich komplett selbst mit Strom und Wärme. Sonnenlicht und Luft sind die Energielieferanten. 

Strom wird über eine Photovoltaik-Anlage gewonnen. Wärme wird durch eine solarthermische Anlage und aus warmer Umgebungsluft über eine Luft-Wasserwärmepumpe  erzeugt.

Speicherung 

Mehr als genug

Elektrische Energie wird in Batterien gespeichert, thermische Energie zur Trinkwassererwärmung in Pufferspeichern. Aus diesen Speichern entnehmen alle Haushalte den nötigen Strom und die nötige Wärme. Die Speicher werden permanent nachgeladen. 

Überschüssige Energie wird langfristig durch Stoffumwandlung gespeichert. Ein Elektrolyseur wandelt überschüssigen Strom in Wasserstoff um. So können große Mengen Energie gespeichert werden, gesichert in einem Tank. In der dunklen Jahreszeit wird der Wasserstoff über ein Blockheizkraftwerk (BHKW) wieder „zurückverwandelt“ und füllt die Speicher.

Verbrauch

Energie-bewusster Alltag

Der bewusste und sparsame Umgang mit Energie ist im Energieautarken Haus alltäglich. Was kann auch ohne Stromverbrauch erledigt werden? Was wird durch gemeinschaftliches Tun oder Teilen effizienter? Deshalb stehen Waschmaschinen und Gefriertruhen, die viel Energie benötigen, allen Bewohner gemeinsam zur Verfügung.

 

 

WOHNEN

Wohnen

Es bestehen sieben eigenständige Wohnungen zwischen rd. 60 und 110 m². Mit 2 bis 5-Zimmer eignen sie sich für Alleinstehende, Paare, Wohngemeinschaften oder Familien. Das Erdgeschoss ist barrierefrei.

Grundrisse

Gemeinschaft

Gemeinschaftliches Tun und Teilen bestimmen den Alltag im Energieautarken Haus Frankfurt:

  • ein Gemeinschaftsraum mit Küche für gemeinsames Kochen und Essen
  • eine Waschküche mit drei Waschmaschinen für alle Bewohner
  • Gefriertruhen zur gemeinschaftlichen Nutzung
  • ein Garten mit rd. 160 m² hinter dem Haus

Mobilität

Um schnell und individuell unterwegs sein zu können gibt es vor dem Haus:

  • eine Car-Sharing Station aus dem LIW-Projekt der KEG
  • einen Solar-Parker zum Aufladen von Elektro-Fahrzeugen
  • mehrere Fahrradabstellplätze

Mieten

Der Mietpreis für die Wohnungen beträgt ca. 9 €/m². Hinzu kommen Nebenkosten, bestehend aus den Betriebskosten und einer "Energie-Pauschale". Ihre Höhe entspricht in etwa den Nebenkosten eines vergleichbaren Neubauprojektes im Passivhausstandard.

Vermieter ist die KEG mbH. Der Mietpreis gilt für Haushalte ohne Wohnberechtigungsschein. Sofern Bewohner oder Bewohnerinnen Anspruch auf einen solchen haben, kann dies u.U. im Einzelfall berücksichtigt werden.

EG-Grundriss


Wohnung 1 rd. 61 m² / 2 Zimmer (barrierefrei)

Wohnung 2 rd. 65 m² / 2 Zimmer  (barrierefrei)

EG-Grundriss

 

 

1.OG - Grundriss

Wohnung 3 rd. 113 m² / 5 Zimmer

Wohnung 4 rd. 93 m² / 4 Zimmer

1.OG-Grundriss

 

 

2.OG - Grundriss

Wohnung 5 rd. 84 m² / 4 Zimmer

Wohnung 6 rd. 92 m² / 4 Zimmer

                           Wohnung 7 rd. 77 m² / 2 Zimmer und Wohnküche

 

 

 

 

 

STANDORT

 

Verkehrsanbindung

  • Schneller Anschluss an die A66 (Wiesbaden-Hanau) und die A648 Frankfurt-Messe
  • Buslinie im Wohngebiet (in Planung)
  • weitere Buslinien in fußläufiger Entfernung
  • Bahnhof Höchst mit Regional- und Fernverkehr in ca. 7 Radminuten / 20 Gehminuten
  • Bahnhof Unterliederbach mit Anschluss an die HLB nach Königstein / F-HBF in 5 Gehminuten
  • Flughafen Frankfurt in ca. 15 Autominuten
  • ausgebauter Fahrradweg entlang der Hunsrückstraße

Alltag

  • Kindertagesstätte im Wohngebiet
  • Praxis für Allgemeinmedizin im Wohngebiet
  • Grundschule in ca. 5 Gehminuten
  • Lebensmitteldiscounter in ca. 5 Gehminuten
  • Weitere Einkaufsmöglichkeiten im Umkreis von ca. 10 Radminuten
  • Bauernhof Elisabethenhof mit Hofladen in ca. 10 Radminuten

Kultur und Freizeit

  • Sportverein, Tennisclub, Fitnessstudio, Freibad "Silobad" in unmittelbarer Nähe
  • Konzert- und Veranstaltungshallte "Jahrhunderthalle" in der Nähe
  • Unterliederbacher Ortskern mit Traditionsgaststätte mit Biergarten in ca. 10 Gehminuten
  • Höchster Innenstadt mit Kulturangeboten, Kino, Restaurants ca. 10 Radminuten
  • VHS und Stadtbücherei ca. 10 Radminuten
  • Fußgängerzone Königsteiner Straße ca. 10 Radminuten
  • Main-Taunus-Zentrum ca. 10 Radminuten

 

 

Kontakt

Haben Sie Fragen zum Haus oder
zum Leben darin? 

 

KEG Konversions-Grundstücks-
entwicklungsgesellschaft mbH  

Uhlandstraße 11
60314 Frankfurt am Main

Tel: 069 / 40 58 73 – 34
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ansprechpartner:
Frau Julia Wahl
Herr Jens Weber

Möchten Sie als Gruppe im Energie-
autarken Haus Frankfurt einziehen?

Bitte schicken Sie eine kurze
Selbstdarstellung Ihrer Gruppe an:

KEG Konversions-Grundstücks-
entwicklungsgesellschaft mbH

Uhlandstraße 11
60314 Frankfurt am Main

Tel: 069 / 40 58 73 – 34
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ansprechpartner:
Frau Julia Wahl
Herr Jens Weber

Möchten Sie im Energieautarken Haus
wohnen und suchen noch nach einer Wohngemeinschaft? 

 

Netzwerk Frankfurt für gemeinschaftliches Wohnen
Adickesallee 67-69
60322 Frankfurt am Main

Telefon: (069) 91 50 10 60
Fax: (069) 91 50 10 61
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.gemeinschaftliches-wohnen.de

Ansprechpartnerin:
Frau Birgit Kasper

 

nach Oben